Header

Zum Abschluss des Festaktes versammelten sich alle Zehnkämpfer zum "Klassenfoto" (Foto: Kenny Beele).

21. Juli 2012

Bewegende Momente in Marburg

"Vor 100 Jahren und einer Woche gewann Jim Thorpe den ersten olympischen Zehnkampf" begrüßte Moderator Markus Othmer die 400 Gäste, die zum 100-jährigen Jubiläum des olympischen Zehnkampfs am 20. Juli in das Congresszentrum des DVAG gekommen sind.

Unter den 400 Gästen weilten 20 olympische Medaillengewinner, davon allein acht Olympiasieger, ehemalige Welt- und Europameister, ehemalige sowie auch die zukünftigen Olympiateilnehmer, der Weltrekordler Ashton Eaton, Weltmeister Trey Hardee, Jan Felix Knobel und Rico Freimuth. Sie alle verfolgten gebannt die Bilder auf der Leinwand, die der ZDF-Fernsehjournalist Eike Schulz speziell für die Gala zusammengeschnitten hatte: eine 20-minütige Zeitreise durch 100 Jahre olympische Zehnkampf-Geschichte. Der packende Film, bei dem immer wieder spontaner Applaus im Saal aufbrauste, zeigte u.a. historische Aufnahmen des Sieges von Jim Thorpe, den Olympiasieger von 1924 Harald Osborn, der auch Olympiasieger im Hochsprung wurde (!), den zweifachen Triumph von Bob Mathias 1948 in London und 1952 in Helsinki und natürlich auch die Olympiasiege der Deutschen Willi Holdorf 1964 in Tokio und Christian Schenk 1988 in Seoul. Aber auch die Geschichten neben dem Sportplatz wurden erzählt: die Rivalität zwischen Daley Thompson und Jürgen Hingsen und ein enttäuschter Weltrekordler Guido Kratschmer, der 1980 wegen des Olympia-Boykotts nicht nach Gold greifen konnte.

Standing ovations
Nach dem Film versammelten sich die Hauptdarsteller auf der Bühne. Nacheinander wurden die Bronze-, Silber- und Goldmedaillengewinner mit einer kostbaren Zehnkampf-Grafik des Künstlers Eberhard Stroot, selbst 1976 Olympiateilnehmer im Zehnkampf, geehrt. Organisator Hermann Holzfuß ließ es sich nicht nehmen, den Goldmedaillengewinner persönlich die Grafiken zu überreichen.  Und so war er hautnah dabei, als die 400 Gäste sich von ihren Sitzen erhoben, um Milton Campbell, Willi Holdorf, Bill Toomey, Mikolai Avilow, Bruce Jenner, Christian Schenk, Erki Nool und Bryan Clay ihren Respekt zu zollen. Und auch Ashton Eaton war beeindruckt: „Die ganze Zehnkampf-Geschichte so kurz vor den Olympischen Spielen hautnah zu erleben, gibt mir ungeheuer viel Kraft. Ich weiß jetzt, dass ich in London nicht nur für mich kämpfe, sondern für eine ganze Disziplin" meinte er zum Ende des Festakts. Danach feierten die Zehnkämpfer und ihre Gäste bis früh in die Morgenstunden ausgelassen ihr Wiedersehen.


Weitere Meldungen

18. Juli 2012

"Promi-Auflauf" wird selbst Weltrekordler Eaton beeindrucken

Das dürfte selbst Ashton Eaton tief beeindrucken: gleich acht Olympiasieger und zwölf weitere Medaillengewinner darf der frisch gebackene Weltrekordler aus den USA knapp einen Monat nach seinen fantastischen 9039 Punkten in...[mehr]


15. Juli 2012

100 Jahre olympischer Zehnkampf

Am Morgen des 13. Juli 1912 haben 29 Athleten in Stockholm eine neue Disziplin bei den Olympischen Spielen Leben eingehaucht. – Exakt heute vor 100 Jahren hatte der erste Zehnkampf in seiner heutigen Zusammensetzung olympische...[mehr]


Newsarchiv

19. Oktober 2011

100 Jahre Zehnkampf

Hauptsponsor
  • Sponsor Deutsche Vermögensberatung AG
Sponsoren
  • Sponsor Badenia
  • Sponsor Audi
  • Sponsor aurelis Real Estate GmbH & Co. KG
Logo Stadt Marburg
Logo Zehnkampf-TEAM