Header

Ashton Eaton (li.) zusammen mit Hermann Holzfuss vor einer Woche in Mörfelden inmitten der Fans (Foto: Kenny Beele).

18. Juli 2012

"Promi-Auflauf" wird selbst Weltrekordler Eaton beeindrucken

Das dürfte selbst Ashton Eaton tief beeindrucken: gleich acht Olympiasieger und zwölf weitere Medaillengewinner darf der frisch gebackene Weltrekordler aus den USA knapp einen Monat nach seinen fantastischen 9039 Punkten in Eugene bei der Gala-Veranstaltung „100 Jahre olympischer Zehnkampf“ am Samstag (20. Juli) in Marburg bewundern.

Seinen Landsmann Jim Thorpe, der am 15. Juli 1912 als erster Zehnkampf-Olympiasieger in die Geschichte einging und bereits 1953 verstarb, dürfte der 24-jährige Aston Eaton nur noch aus den Geschichtsbüchern kennen. Viele andere „Könige der Leichtathletik“ wird er dagegen leibhaftig vor sich sehen. Das hat er unter anderem Hermann Holzfuß zu verdanken, der als „Vater“ dieser wohl einmaligen Veranstaltung gilt und Eaton zudem davon begeistern konnte, seine Olympiavorbereitung in Deutschland zu absolvieren.„Ich habe seit Jahren darüber nachgedacht, etwas Besonderes im Zusammenhang mit dem Zehnkampf zu machen. Die Idee ,100 Jahre' nahm im Herbst 2010 konkretere Formen an. Doch bevor ich diese meinen Vorstandskollegen im Zehnkampf-TEAM vorstellte, habe ich mit zwei, in meinen Augen wichtigen ,Helfern' gesprochen. Der eine war der ehemalige Kanzleramtsminister Fiedrich Bohl, den ich von der Schule her kenne, und der andere war Egon Vaupel, Oberbürgermeister von Marburg. Beide fanden die Idee faszinierend und sagten ihre Unterstützung zu“, sagt Holzfuß.

Angefangen von Milton Campbell (1956), der 55 Jahre älter als Eaton ist, über Willi Holdorf (1964), Bill Toomey (1968), Mikolai Awilow (1972), Bruce Jenner (1976), Christian Schenk (1988), Erki Nool (2000) bis hin zu Bryan Clay (2008) weilen acht Goldmedaillengewinner in der Universitätsstadt. Dazu gesellen sich Zehnkampf-Größen wie Kurt Bendlin, Jürgen Hingsen, Siegfried Wentz, Torsten Voss oder der letzte deutsche Medaillengewinner bei Olympia, Frank Busemann (Silber 1996 in Atlanta). Obwohl sie ohne olympische Medaillen blieben, sind auch der frühere Europameister Werner von Moltke, der frühere Hürden-Weltrekordler Martin Lauer oder auch TEAM-Präsident Paul Meier, WM-Dritter 1993 in Stuttgart, klangvolle Namen, die bei diesem einmaligen Ereignis nicht fehlen dürfen. Große Augen dürften angesichts der „Promis“ auch die beiden deutschen London-Starter, Jan Felix Knobel und Rico Freimuth bekommen.

„Es ist für mich eine Ehre und ein großer Spaß im Kreis der Zehnkämpfer zu wirken. Ashton Eaton wurde auf einer Pressekonferenz gefragt, warum er ausgerechnet in Marburg seine Olympiavorbereitung bestreitet. Er hat mit ganz ernstem Gesicht geantwortet: ,Ich hatte keine andere Möglichkeit, weil Hermann gedroht hat andernfalls die Olympischen Spiele in London zu sabotieren und das wollte ich unter allen Umständen verhindern', fühlt sich Holzfuß zu Recht geschmeichelt.

Wenn am Samstag im Congresszentrum der DVAG in Marburg um 19.00 Uhr der Festakt beginnt, sind fast die Hälfte aller 66 Medaillengewinner im olympischen Zehnkampf vor Ort. Die Schirmherrschaft hat dabei Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich übernommen. Nach dem Festakt folgt ein lockeres „Get-Together“ im gesamten Gebäude des Congresszentrums. Dabei sind die unterschiedlichen Bereiche jeweils einer Disziplin des Zehnkampfs zugeordnet. So gibt es beispielsweise die „Hochsprung-Bar“, das „Speerwurf-Bistro“ oder die „Diskus-Lounge“. Dort werden auch mobile Künstler zum Zug kommen.

Der logistische Aufwand für eine derartige Mammut-Veranstaltung war entsprechend hoch und zwischendurch bekam auch Holzfuß „kalte Füße: „Da einige andere und ich von der Idee begeistert waren, habe ich geglaubt, dass es relativ einfach sein würde, eine solide Finanzierung auf die Beine zu stellen. Als sich herausstellte, dass es nicht so war, gab es von meiner Seite her die Überlegung, die ,weiße Fahne' zu hissen. In dieser Phase haben drei Menschen aus der Stadt die Veranstaltung gerettet.“ Zudem wurde dem Vorstandsmitglied des Zehnkampf-TEAMs die Planung, Vorbereitung und Durchführung des Abends von der Agentur „movendi“ abgenommen. Holzfuß: „Eine weitere große Hilfe war und ist Frank Müller (13. der Olympischen Spiele 1992 – Anm. der Redaktion). Ohne ihn wäre so eine Veranstaltung von mir nicht durchführbar gewesen.“

Dass ausgerechnet der mittelhessischen Stadt im Marburger Bergland die Ehre des Gastgebers zukam, lag auf der Hand: „Ich wohne hier und verfolge mit großer Freude, wie die Verantwortlichen dieser Stadt seit 2006 Veranstaltungen mit Zehnkämpfern unterstützt haben. Dazu gehören die Renovierung des Stadions, die Anschaffung von diversen Sprunganlagen und Vieles mehr. Dazu kommt, dass der Zuschauerzuspruch von der ersten Veranstaltung an groß war und die Stadt das Konzept des freien Eintritts von Beginn an mitgetragen hat“, so Holzfuß, der seine „Heimat“ ganz nebenbei zum Schauplatz der Olympiavorbereitung des neuen Zehnkampf-Stars Ashton Eaton, des aktuellen Weltmeisters Trey Hardee sowie der deutschen Olympiateilnehmer Rico Freimuth und Jan Felix Knobel machte. Sie werden in ausgewählten Disziplinen dabei sein, wenn ihre US- und deutschen Teamkameraden versuchen werden, anlässlich des traditionellen Thorpe-Cups am 20./21. Juli die Trophäe zu erobern.


Weitere Meldungen

21. Juli 2012

Bewegende Momente in Marburg

"Vor 100 Jahren und einer Woche gewann Jim Thorpe den ersten olympischen Zehnkampf" begrüßte Moderator Markus Othmer die 400 Gäste, die zum 100-jährigen Jubiläum des olympischen Zehnkampfs am 20. Juli in das Congresszentrum des...[mehr]


15. Juli 2012

100 Jahre olympischer Zehnkampf

Am Morgen des 13. Juli 1912 haben 29 Athleten in Stockholm eine neue Disziplin bei den Olympischen Spielen Leben eingehaucht. – Exakt heute vor 100 Jahren hatte der erste Zehnkampf in seiner heutigen Zusammensetzung olympische...[mehr]


Newsarchiv

19. Oktober 2011

100 Jahre Zehnkampf

Hauptsponsor
  • Sponsor Deutsche Vermögensberatung AG
Sponsoren
  • Sponsor Badenia
  • Sponsor Audi
  • Sponsor aurelis Real Estate GmbH & Co. KG
Logo Stadt Marburg
Logo Zehnkampf-TEAM